Springe zu Navigation | Suche | Inhalt | Seitenfuß

Die Geschichte von AGEC

Während des Tiroler Sängerfests im Jahr 1952 in Innsbruck, entwickelten Repräsentanten von Chorverbänden aus Österreich, Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz die Idee, für das Chorsingen zu werben indem man den Austausch von Kompositionen, Chören und andere Initiativen innerhalb Europas unterstützt. 1954 erklärten sie in St. Gallen die Gründung einer westeuropäischen Union von Sängern. Die offizielle Gründungsveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Europäischer Chorverbände AGEC und die Wahl des ersten Präsidiums fanden am 10. Dezember 1955 in Strasbourg statt. Folglich hat AGEC die verschiedenen Möglichkeiten des Chorsingens ausgeschöpft, um Menschen und Nationen zusammen zu bringen. Die Mitglieder von AGEC (nationale und regionale Chorverbände aus ganz Europa) zielten darauf ab, für Qualität zu garantieren, indem sie Kompositionsaufträge, Dirigentenkurse, Trainings und Workshops organisierten. Im Bezug auf die Entwicklung der Singkultur im Allgemeinen, Musikunterricht an Schulen, das Singen unter jungen Leuten und die Förderung von musikalischer Bildung spielte AGEC eine aktive Rolle. Andere Aktivitäten von AGEC waren ein jährlicher Kompositionswettbewerb, die Gründung des EuroChors, des EuroFestivalchors und die Herausgabe von Songbooks.

Geschichte der Präsidenten der AGEC

Dr. Paul Plugshaupt (CH, 1955 - 1971),   H.F. Brune (NL, 1971 - 1980),     Dr. Walter Weidmann (NL,1980 - 1987),   Hans Hierck (NL,1987 - 1990), Bernard Stolz (CH, 1990 - 1996), Hartmut Doppler (DE,1996 - 2006), Michaël Scheck (BE, 2006 - 2011)

 

 

Die Entstehungsgeschichte von Europa Cantat

Passau (DE) 1961

Die Hauptgründer               

Chororganisation "A Cœur Joie" (Frankreich)

Chororganisation "Arbeitskreis Musik in der Jugend" (Deutschland)                     

Die Hauptziele       

Organisationsstrukturen sollen zum internationalen Austausch gegeben werden sowie zur internationalen Kooperation, welche der Fokus ihrer Aktivitäten war
Erstes Treffen: 15. Mai 1960 in Genf, Schweiz

Erste Aktivität: Festival EUROPA CANTAT I in Passau, Deutschland, 1961, 
  69 Gruppen aus 12 Ländern

Offizielle Gründung: 9. Februar 1963 als Verband gemäß des Deutschen Rechts, registriert     unter der Nummer VR 2791 im Vereinsregister Bonn 

Name des Verbands bei der Gründung:  "European Federation of Young Choirs"  

Geschichte der Präsidenten von Europa Cantat:

†François Bourel (FR, 1961-1982), Marcel Corneloup (FR, 1982-1994),
†Gilbert Martens (BE, 1994-1995), Noël Minet (BE, 1995-2000),
Christopher Simmons (GB, 2000-2003), Jeroen Schrijner (NL, 2003 -  2009),
 Sante Fornasier (IT, 2009 - 2012), Gábor Móczár (2012 - ) 

Ehrenpräsidenten:

†César Geoffray (FR, 1963 - 1972), †François Bourel (FR, 1982-2004)  

Generalsekretäre:

† Paul Wehrle (DE), Christoph Kühlewein (DE), † Herbert Saß (DE) 
Manfred Ehrhorn (DE), Hans-Dieter Reinecke (DE), † Dolf Rabus (DE), Sonja Greiner (DE) 

 

>> Hier finden Sie einen Überblick über die 50-jährige Geschichte von Europa Cantat - Europäische Föderation Junger Chöre

Die Fusion

Am 9. Mai 2009 (Entscheidung der Mitgliedschaft von AGEC) und am 14. November 2009 (Entscheidung der Mitgliedschaft von Europa Cantat - Europäische Föderation Junger Chöre) entschloß man sich, die beiden Chororganisationen ab dem 1. Januar 2011 zu einer zusammen zu führen - unter dem Namen European Choral Association - Europa Cantat.

Die Geschichte des EUROPA CANTAT Festivals

EC I, 1961 - Passau (DE)
EC II, 1964 - Nevers (FR) 
EC III, 1967 - Namur (BE)
EC IV, 1970 - Graz (AT)
EC V - 1973, Autun (FR)
EC VI, 1976 - Leicestershire (UK)
EC VII, 1979 - Luzern (CH)
EC VIII, 1982 - Namur (BE)
EC IX, 1985 - Strasbourg (FR)
EC X, 1988 - Pécs (HU)
EC XI, 1991 - Victoria (ES)
EC XII, 1994 - Herning (DK)
EC XIII, 1997 - Linz (AT)
EC XIV, 2000 - Nevers (FR)
EC XV, 2003 - Barcelona (ES)
EC XVI, 2006 - Mainz (DE)
EC XVII, 2009 - Utrecht (NL)
EC XVIII - 2012 - Torino (IT)

EC XIX - 2015 - Pécs (HU)

EC XX - 2018 - Tallinn (EE)