Springe zu Navigation | Suche | Inhalt | Seitenfuß

Nachruf Ruthild Sondermann

Wir trauern um Ruthild, 
die “Seele” unseres Büros

Am 5. Mai 2014 ist Ruthild Sondermann, unsere ehemalige Mitarbeiterin, fast zwei Jahre nach der Diagnose ihrer Krebskrankheit verstorben. Ruthild hat seit Juli 2000 für Europa Cantat und später für die European Choral Association – Europa Cantat gearbeitet, bis 2012 als sie kurz vor dem Festival in Turin krank wurde, und sie war bis Ende 2013 offiziell unsere Mitarbeiterin.

 

Geboren als 9. von 12 Kindern eines evangelischen Pfarrers ist Ruthild in einer großen Familie aufgewachsen, die in sich schon fast ein Chor war. Sie ist in Burgsinn in Main-Franken geboren und ihre Familie zog 1962 nach Bonn-Oberkassel. Nachdem sie bereits mit 11 ihren Vater verloren hatte, verbrachte Ruthild einen Teil ihrer Jugend in einem Internet in Neuendettelsau und kam für die letzten drei Jahre ihrer Schulzeit zurück nach Königswinter in der Nähe von Bonn.

 

Nach ihrem Abitur machte Ruthild zunächst ein Freiwilliges Soziales Jahr in England und Schottland, wo sie an einer Schule für Kinder mit Behinderungen und in einer sozialen Einrichtung arbeitete.  Zurück in Deutschland machte sie zunächst eine Sekretärinnen-Ausbildung und arbeitete dann, da sie großes Interesse an der Politik hatte, für die SPD, in der sie sich schon in jungen Jahren engagiert hatte, und für den Verband Deutscher Zeitschriftenverleger.  Sie entschied sich nach einigen Jahren zum Studium der Sonderpädagogik für das Lehramt an Sonderschulen und während des Studiums wurde ihr Sohn Lukas geboren. Später arbeitete sie vier Jahre lang in verschiedenen Schulen und entschloss sich dann zur Sekretariats-Arbeit zurück zu kehren, an verschiedenen Arbeitsplätzen inklusive dem „Jugend-für-Europa“ Büro in Bonn. Schließlich bewarb sie sich im Jahr 2000 um die Stelle als Büroleiterin bei Europa Cantat als der Verein von Marktoberdorf nach Bonn zog.

 

In der Familie ist es Tradition zu singen wann immer die Geschwister zusammen kommen, und Singen  und Chormusik spielen im Leben mehrere Familienmitglieder eine wichtige Rolle. So kannte Ruthild Europa Cantat schon durch einige ihrer Geschwister als sie sich um die Stelle bewarb, und sie war sehr glücklich, als sie angenommen wurde. Sie lernte schnell noch etwas Französisch bevor sie am 1. Juli 2000 offiziell ihre Stelle antrat, direkt vor dem EUROPA CANTAT Festival in Nevers, wo sie gleich ins kalte Wasser geworfen wurde.

 

Ruthild war schnell in der Chor-Welt Europas zu Hause und investierte viel Zeit und Energie um ihre Arbeit gut zu machen und wann immer es möglich war zu helfen. Sie war die „Seele“ unseres Büros, kümmerte sich um alle die von uns etwas wollten oder brauchten, leitete Studentische Hilfskräfte und Freiwillige an und verband Sonja, die neu in Bonn war, mit vielen Leuten und Betrieben in der Gegend. Sie war auch die Haupt-Ansprechpartnerin für unsere Mitglieder  und freute sich immer auf die Möglichkeit, sie persönlich bei unseren Generalversammlung oder Festivals zu treffen. Obwohl die Arbeit manchmal belastend sein konnte und sie an einen Punkt kam, an dem sie sich nicht sicher war, ob sie weiter machen könnte, hat sie gesagt dass die Arbeit bei Europa Cantat ihr „Traumjob“ war, und dass sie sehr glücklich darüber war, hier arbeiten zu dürfen. Auch während der Monate ihrer Krankheit fühlte sie die starke Unterstützung und die freundliche Begleitung aus der europäischen Chorwelt, weit über das hinaus was man in „normalen Arbeitsverhältnissen“ erwarten kann, und das hat sie sehr geschätzt.

 

Ruthild liebte es, mit Menschen zu arbeiten, und sie hatte ein großes Herz. Sie war auch ein bisschen „anders“, fand ihre eigenen Wege und hatte ihre eigenen Prinzipien und einen eigenen Stil. Sie hinterfragte Traditionen und Regeln und konnte passioniert über Politik oder humanistische Themen sprechen.  Sie war eine loyale Freundin, Schwester und Kollegin, immer da wenn es Probleme gab. Während ihrer Krankheit zeigte sie eine beeindruckende Stärke und Offenheit, die alle beindruckten, die sich in diesen schweren Zeiten getroffen haben.

 

Die beste Art, das Bild von Ruthilds Persönlichkeit und ihre Rolle in unserem Verband abzurunden ist, alle jene sprechen zu lassen, die mit ihr gearbeitet haben und ihre Erinnerungen mit uns geteilt haben:

 

Gábor Móczar, President of ECA-EC: She was such a good friend, ideal colleague and positive support to us all, we will greatly miss her, we lost a real family member... It was so wonderful that she could come to see us at the last Board meeting in Bonn, and I'm so grateful for the wonderful time we had with her.

 

Jeroen Schrijner, former President:  Die Mischung aus Ruhe und Energie, aus „eigenem Weg“ und Engagement, „Leid und Glück“ machte Ruthild für mich zu einer ganz liebenswürdigen, besonderen und faszinierenden Persönlichkeit. Möge Ruthild am 5. Mai von ihrem sterblichem Leben befreit und erlöst worden sein.

 

Noël Minet, former President : Quelle période triste pour Europa Cantat ! Après Dolf Rabus et Monique Lesenne, voilà encore une personnalité qui nous quitte. Ruthild était une personne discrète, mais efficace, compétente, souriante et pleine d' humour. Sonja a eu la chance de trouver en elle une collaboratrice exceptionnelle. Nous savions que sa maladie était grave, mais nous gardions espoir pour une évolution favorable de son état de santé. La vie en a décidé autrement mais nous gardons d'elle un souvenir toujours vivant. Qu'elle repose en paix.

 

Christopher Simmons, former President: Ruthild was a gentle soul who had a very good and kind heart. She was never negative in her dealings with people and seemed to bring out the very best in all of us who had the pleasure and privilege of knowing her.  We have lost a dear friend and colleague who will be forever in our hearts and sadly missed by us all.

 

Sante Fornasier, former President, President of Feniarco: Ruthild è stata una fedele e convinta collaboratrice di ECA.EC e a Lei dobbiamo una sincera gratitudine. La ricordo con grande affetto e amicizia così pure tutta la presidenza e lo staff di Feniarco che si unisce a questo sentimento e ricordo. E così un’altra importante figura se ne va; resta il suo esempio, la sua passione e la sua dedizione; che sia guida e stimolo per tutti noi a ben operare per la musica e anche per la qualità e le cose importanti della vita.

 

Koenraad de Meulder, Treasurer of ECA-EC: I keep some fine and warm memories to that wonderful person who was so engaged in world of singing. 

 

Séverine Delforge, Board member: We will always remember the kindness of Ruthild, her smile, and her competence. I feel sad today, it's true that we are like a family. Peace to her, and courage to all the people who loved her

 

Kaie Tanner, Board member: I came to Europa Cantat for first time in 2000, same year as Ruthild, and I always remember her as a positive, helpful and joyful colleague. Her illness was a real shock, but I really admired the way she managed with that. And I am really glad that we met last time in Bonn - I will always remember Ruthild's smiling face.

 

Sonja Greiner, Secretary General: Ruthild introduced me to her friends and family and to the traditions of this region and helped me feel at home here. We had many interests in common and shared a number of wonderful moments together, including a last trip to London she wanted to make at the beginning of 2014. She was much more than a colleague, she became a very good friend whom I will greatly miss.

 

Jean Smeets, former Board member:  For Europa Cantat, Ruthild was much more than an employee,  she was a warm person with her heart on the right place for everyone.

 

Kjetil Aamann, former Board member: I have so many good memories of Ruthild, her laughter, her direct and intimate communication with others is something that everyone who knew her will always remember. We were lucky to know her. Ruthild’s loving friendship is a gift that we received. Such gifts are gems in life

 

Montserrat Gual, former Board member: Ella había sido como el "alma mater" de la oficina durante todo mi tiempo en Europa Cantat y me es difícil pensar en las reuniones, conferencias y asambleas sin verla a ella teniendo completo control de la información a entregar, gastos, etc. escribiendo a mano las actas de una manera minuciosa y al mismo tiempo haber podido compartir su alegría de persona que sabe disfrutar de los momentos agradables y divertidos  y sus confidencias.

 

Katrijn Kujpers, colleage from EUROPA CANTAT Utrecht: most of all I remember her nice smile and her humor. I always loved to see her.

 

Marie-France Bouvy, A Coeur Joie Belgique: Je garde d’elle un regard souriant, une personne attentionnée, attachante, soucieuse du bien-être de chacun, le tout dans la discrétion.

 

Jacques Vanherle, Polyfollia: She was a marvelous woman as well as the living and warming "fire" of Europa Cantat's home. Her smile, her kindness, her quiet efficiency will stay forever in our memories

 

>> Hier finden Sie ein Online Kondolenzbuch in dem Sie mehr über Ruthild lesen oder Ihre eigene Nachricht hinterlassen können. Auf dieser Seite finden Sie auch Bilder und Musik die uns an Ruthild erinnern, ebenso wie den Text, der bei der Trauerfeier vorgetragen wurde, und die Rede von Jeroen Schrijner, ehemaliger Präsident von Europa Cantat (nur auf Deutsch).