03/2015
 
 
Im folgenden finden Sie unseren Newsletter vom März, der Sie an das Bewerbungsfristende für die Choralp Gesangswoche in Briançon erinnert und Sie auf den neuesten Stand des VOICE-Projektes bringt. Wie immer finden Sie auch einige Neuigkeiten über die internationalen Verbände, denen wir angehören, diesen Monat vom IFCM und dem Europäischen Musikrat EMC.

Bitte leiten Sie diesen Newsletter an Ihre singenden Freunde weiter; falls Sie in einer Organisation des Chorgesangs arbeiten, leiten Sie ihn bitte an Ihre Mitglieder weiter, oder übersetzen Sie die Ihnen wichtig erscheinenden Neuigkeiten in Ihre eigene Sprache. Vergessen Sie auch nicht, unsere facebook-Seite zu "liken", und folgen Sie uns auf Twitter!

Mit besten Grüßen

Sonja Greiner, Generalsekretärin der European Choral Association - Europa Cantat 
www.EuropeanChoralAssociation.org


English translation >> here

Traduction française >> ici. 

 
  Content:
01 Verpassen Sie nicht Choralp!
02 ECA-EC facebook-Seite
03 Nachruf – Maria Martorell
04 ECA-EC-Tag der Mitgliederbeteiligung
05 Die integrative Kraft gemeinsamen Singens
06 Neues von der Jugend – Jugendführer online
07 Spannendes letztes VOICE Meeting in Bonn
08 Verpassen Sie nicht das Festival in Pécs!
09 Neuigkeiten von Musica International
10 IFCM – Neuigkeiten über das Weltsymposium der Chormusik 2017
11 EMC - Europäisches Musikforum in Riga
12 Neues vom Internationalen Musikrat IMC
13 Culture Action Europe-Ereignis in Athen



Verpassen Sie nicht Choralp!

Die Bewerbungsfrist für die Choralp Gesangswoche endet am 31. März 2015.
Singen Sie das Dettingen Te Deum von Haendel mit Jean-Marie Puissant (FR) oder gehen Sie auf eine Reise durch alte und zeitgenössische Weltmusik und Harmonien mit Marleen de Boo (BE). Weitere Informationen auf  www.choralp.fr.

01

ECA-EC facebook-Seite

 Vergessen Sie nicht, die ECA-EC facebook-Seite zu "liken", um Teil unserer Online-Gemeinschaft zu sein und immer auf dem Laufenden über die Neuigkeiten der Chorwelt zu sein.

02

Nachruf – Maria Martorell

Unsere katalanischen Chorfreunde haben uns mitgeteilt, dass Maria Martorell i Codina am Sonntag, den 21. März 2015 im Alter von 91 Jahren von uns gegangen ist.

Über ihren Bruder Oriol Martorell war Maria von Anfang an verbunden mit dem Europäischen Verband junger Chöre (heute European Choral Association - Europa Cantat). Aber vor allem spielte sie eine entscheidende Rolle in der Entwicklung des katalanischen Kinderchorverbandes SCIC.

Maria war 1967 eine der Mitbegründerinnen der SCIC, und sie war Teil des Management-Teams während der ersten Jahre. Sie wurde dann (1989-1997) leitende Sekretärin und später Kopf des Verlegerteams des Magazins des Verbands "La Circular", für den sie bis 2011 arbeitete, wo sie oft Artikel aus dem ECmagazine abdruckte. Sie suchte permanent nach einem neuen Repertoire, adaptierte fremdsprachige Songs in die katalanische Sprache und organisierte Seminare für Chorleiter/-innen, den Choraustausch und Treffen.

2013 verlieh die katalanische Regierung Maria die höchste Auszeichnung, das “Creu de Sant Jordi” (Kreuz von Sant Jordi) in Anerkennung ihrer Verdienste (vgl. Newsletter  7/2013).
Diejenigen, die ihrer Familie ihr Beileid bekunden wollen, können an  Montserrat Martorell
C/Can Patoi 15, 08394 Sant Vicenç de Montalt, Catalonia, Spain - canpatoi@gmail.com schreiben.
                                                                                                                                                                   

03

ECA-EC-Tag der Mitgliederbeteiligung

Bei ihrem letzten Meeting in Bonn Anfang März hat der Vorstand der European Choral Association – Europa Cantat beschlossen, ein neues Modell der Mitgliederbeteiligung in Verbindung mit der Konferenz und Hauptversammlung in Helsinki im November auszuprobieren. Es wurde beschlossen, den Mitgliedern die Option anzubieten, einen Tag früher, also dem Donnerstag, 12. November 2015 anzukommen, um verschiedene Sitzungen am Freitag den 13. November am Morgen und frühen Nachmittag besuchen zu können, bei denen die Mitglieder dazu aufgefordert werden, das Programm, die Aktivitäten und die Kommunikation des Verbandes zu bewerten und neue Formate zu entwickeln. Notieren Sie sich das Datum jetzt in Ihrem Kalender! Weitere Informationen werden im Juli 2015 mit der Einladung zur Konferenz und Hauptversammlung erteilt.


04

Die integrative Kraft gemeinsamen Singens

Die European Choral Association – Europa Cantat hat sich am 1. März 2015 beworben für das "Europe for Citizens"-Programm der Europäischen Union und das Projekt "Die integrative Kraft gemeinsamen Singens".
In diesem Projekt, das vom 1. August 2015 bis zum 31. Januar 2017 laufen wird, kooperiert die European Choral Association – Europa Cantat, die in Deutschland ansässig ist, mit 17 weiteren Zivilgesellschaften (d.h. Chorverbänden und sozialen Institutionen und Stiftungen) in 14 anderen europäischen Ländern. Wenigstens 250 Menschen werden bei verschiedenen Aktivitäten in Finnland, Frankreich, Deutschland, Serbien, Spanien und den Niederlanden zusammenkommen, um zu debattieren, Wissen, Erfahrungen und Visionen auszutauschen und eine Kampagne über den Nutzen gemeinsamen Singens vorzubereiten.

Details über das Projekt finden Sie >> hier
05

Neues von der Jugend – Jugendführer online

Die European Choral Association – Europa Cantat war Partner in dem Projekt “Make Music! Be Heard”, das vom Europäischen Musikrat und seinem Jugendkomitee koordiniert wurde. Eins der Ergebnisse dieses Projekts war die Veröffentlichung eines Online-"Jugendführers", den Sie
 >> hier finden.
Sind Sie auf der Suche nach einer Arbeitsmöglichkeit im europäischen Musikbereich? Dann ist der Jugendführer Ihre Chance, die richtige Stelle zu finden und neue Erfahrungen zu machen. Dieser Führer listet Möglichkeiten für junge Leute von musikalischen Organisationen auf wie z.B. Praktika, Workshops, ehrenamtliche Tätigkeiten, Wettbewerbe, Ausschreibungen für Künstler, Meisterkurse usw.


06

Spannendes letztes VOICE Meeting in Bonn

Das VOICE-Projekt wird Ende Mai zu Ende gehen. Wir haben eine Reihe von spannenden Meetings mit Partnern organisiert, um die Ergebnisse des Projektes und seine Methoden mit Hilfe des ECA-EC-Vorstandes zu bewerten und mit den eingeladenen Chororganisationen zu teilen. Die Meetings waren fruchtbar, und viele Partner betonten, dass die Beteiligung an einem solchen Projekt ihre Arbeitsweise verändert hat – auf europäischem Niveau mit neuen Kontakten und zuverlässigen Partnern aber auch auf nationaler Ebene durch eine verbesserte Kooperation und Partnerschaft.
Nach drei Jahren bleibt das Projekt seinem Motto treu, und eine "Vision auf Erneuerung" erwuchs aus den vereinten Anstrengungen der Partner. Eine öffentliche Rezeption in Gegenwart von Angelica Maria Kappel, stellvertretende Bürgermeisterin von Bonn, wurde organisiert, um das Projekt und die ersten Ergebnise der Singendes-Europa-Forschung mit der musikalischen Unterstützung des  MultiKultiChor Bonn zu präsentieren 
Und schließlich wurde ein Workshop über soziale Medien organisiert, um Chororganisationen zu helfen, ihre Anwendung von Onlinetools in ihren Strategien zur globalen Publikumserschließung zu optimieren.




07

Verpassen Sie nicht das Festival in Pécs!

Die Vorbereitungen im Organisationsteam von Pécs wurden beschleunigt Die Musikkommission von ECA-EC und dem regionalen Künstlerkomitee hatten Anfang Februar ein wichtiges Meeting, gemeinsam mit dem musikalischen Büro des Festivals, bei dem die Teilnehmer auf die Ateliers, auf die sie sich beworben hatten, verteilt wurden. Viele Ateliers sind bereits voll, aber einige können immer noch Bewerber aufnehmen! Überprüfen Sie die aktuelle Liste von noch offenen Ateliers auf der Webseite des Festivals!
Das Programm für Chorleiter/-innen und Komponisten/-innen, welches auch für Manager interessante Sitzungen einschließt, wird jeden Tag weiter ausgefeilt! Es hat für alle Chorleiter/-innen etwas zu bieten – selbst wenn Sie nur einen oder zwei Tage auf dem Festival verbringen können! Wir haben auch einen neuen, vier Tage dauernden Intensivgrundkurs im Dirigieren
hinzugefügt, der von Timothy Brown geleitet wird.
Sie können das Festival keine ganze Woche besuchen? Keine Sorge, dann sind unsere eintägigen Entdeckungs-Ateliers das Richtige für Sie! Sie können sie für einen, zwei oder mehr Tage reservieren und jeden Tag verschiedene Musik mit einem/-r anderen Chorleiter/-in genießen.
Bewerben Sie sich und gewinnen Sie eine Ihr Leben prägende Erfahrung in einem internationalen Umfeld, und verbessern Sie auch Ihre beruflichen Fähigkeiten mit der Hilfe von bekannten Chorleitern/-innen.

08

Neuigkeiten von Musica International

Wir freuen uns, die 2015er Hauptversammlung des Verbandes Musica International anzukündigen, die am 31. Juli 2015 um 9:30h in Pécs (Ungarn) stattfinden wird währned des  Europa Cantat XIX-Festivals. Falls Sei kein Mitglied sind, aber dennoch mehr über Musica International während des Festivals herausfinden möchten, kontaktieren Sie bitte office@musicanet.org.

09

IFCM – Neuigkeiten über das Weltsymposium der Chormusik 2017


11. Weltsymposium der Chormusik, Barcelona, Spanien, 22. – 29. Juli 2017

Die IFCM freut sich, die Mitglieder der zwei Kommissionen anzukündigen, die das Programm des nächsten Weltsymposiums der Chormusik in Barcelona vorbereiten, . 
WSCM11 Künstlerkomitee: Repräsentanten der IFCM: Ana Maria Raga (Venezuela), Ko Matsushita (Japan), Junita van Dijk (Südafrika) und Philip Brunelle (USA). FCEC-Repräsentanten: Xavier Baulies, Raimon Romaní und Josep Vila.
WSCM11 Exekutivkomitee: IFCM-Repräsentanten: Michael J. Anderson (USA), Håkan Wickström (Finnland) und Rudolf de Beer (Südafrika/Norwegen). FCEC: Montserrat Cadevall, Josep Antonio und Lluís Gómez.
In ein paar Wochen wird die IFCM den Aufruf an Chöre und Dozenten für das künstlerische Programm des 11. Weltsymposiums der Chormusik in Barcelona 2017 ankündigen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

10

EMC - Europäisches Musikforum in Riga

Melden Sie sich jetzt an für das European Forum on Music (europäisches Musikforum), das vom Europäischen Musikrat geleitet und mitbeherbergt wird vom lettischen Musikrat in Riga, Lettland und vom 11.-14. Juni 2015 stattfindet unter dem Motto "Ist der Zugang zur Musik digital?".
Mehr als nur zu hören über neue Technologien, Märkte oder Möglichkeiten, die Aufmerksamkeit eines Künstlers mithilfe digitaler Medien zu verbessern, werden die Teilnehmer des 5. Euroäischen Musikforums die Synergien zwischen der digitalen Welt und dem "echten Leben" diskutieren. Das Forum wird überprüfen, wie neue Techniken die Arbeit von kulturellen Einrichtungen verbessern, wie der verbesserte Zugang zu Kultur das Interesse der Menschen an Musik steigern kann, und es wird das Zusammenspiel zwischen der digitalen Welt und derjenigen ohne Tastatur untersuchen. Weitere Details finden Sie auf der Webseite des European Music Council >> hier.

11

Neues vom Internationalen Musikrat IMC

Eine Finanzierungsbewerbung für das Projekt "Afrikas Jugend dazu ermächtigen, das Potenzial des Musiksektors als Motor und Antrieb für die Entwicklung einzuspannen", die vom internationalen Musikrat International Music Council - IMC beim UNESCO-Fonds für kulturelle Vielfalt eingereicht wurde, ist zugelassen worden vom 8. internationalen Komitee für den Schutz und die Förderung der Vielfalt kulturellen Ausdrucks.
Das Projekt zielt darauf, jungen afrikanischen Musikern und Musikprofis Möglichkeiten zu eröffnen, dass sie die nächste Generation von Agenten der Vielfalt musikalischen Ausdrucks werden, ebenso wie starke Anwälte der Rolle der Kultur als Motor und Ermöglicher von Entwicklung.
Weitere Informationen über die IMC-Webseite  >> hier.


12

Culture Action Europe-Ereignis in Athen

Athen, wo gehen wir hin? – Teilen und lernen mit anderen europäischen Städten und darüber hinaus - 21.-23. Mai 2015 Athen, Griechenland

Culture Action Europe, in Zusammenarbeit mit dem British Council und Agenda 21 für Kultur, UCLG, unterstützt von einem Zusammenschluss von Zivilgesellschaftsorganisationen, organisieren ein internationales Treffen in Athen unter dem Titel “Städte verändern” am 21.-23. Mai 2015, um die Gegenwart und Zukunft der Stadt zu diskutieren, und  wie Kultur (gesehen als weites Feld menschlicher Aktivitäten) integriert werden kann als Kernkomponente städtischer Strategien und Politik der Nachhaltigkeit.  
Mehr auf der Webseite von Culture Action Europe >> hier.
13

 
The European Choral Association is supported by the Creative Europe programme of the European Union, by the German Ministry of Youth (BMFSFJ) and the City of Bonn
German Ministry of YouthCity of BonnCreative Europe

 
 
 

If you do not wish to receive further newsletters from us, please reply to this message with "unsubscribe" in the title of the mail.

Si vous ne désirez plus recevoir nos messages d'information, merci de répondre à ce message avec le titre "unsubscribe".

Falls Sie keine weiteren Newsletter von uns erhalten möchten, antworten Sie bitte auf diese Mail mit dem Wort "unsubscribe" im Titel der Nachricht.